Testfahrt mit unserer YCF SP1 Factory Sm auf der Rennstrecke

Endlich können wir unsere YCF SP1 Factory „iRace Design Supermoto Edition“ auf einer Rennstrecke in Nord-Spanien testen… Und dies hat uns wirklich überrascht!

Wenn weniger mehr ist:

Obwohl diese Art von Motorräder für die Jüngsten im Haus gedacht sind, um die ersten Schritte in die Supermotard – Motocross Welt zu machen, muss man sich nur ein bisschen im Internet oder auf der Rennstrecke umschauen, um zu sehen das es jedes Mal eher Erwachsene sind, die diese Motorräder fahren. Ihr einzigartiger Preis, die Leichtigkeit im Transport, die hohe Qualität der Bestandteile und die Möglichkeit die Modelle zu optimieren mit originalen Ersatzteilen, lässt das Fieber des Pit Bikes in Europa auflodern. Von Amateur Fahrern die eine gute Zeit mit ihren Freunden genießen möchten, bis hin zu professionellen Fahrer von Motocross, Supermotard und sogar MotoGP, die das Pit Bike zusätzlich zu ihrem regelmäßiger Training verwenden.

Das Motorrad:

sip2

Bei diesem Test haben wir das Model YCF SP1 Factory mit Supermotard Ausstattung benutzt. Überraschend ist die Fahrposition, da es mit einer normalen Supermoto/Mx Maschine vergleichbar ist und alle Betätigungseinrichtungen (Kupplung, Bremsen, Getriebe…) an ihrer richtige Stelle sitzen. Die Sitzbank ist dünn und kompakt und ermöglicht dem Körper sich mit Leichtigkeit zu bewegen und somit die Kurven mit den Knie einfacher und schneller zu fahren sind. Der leichte Zugang zur Gabel und den hinteren Stoßdämpfer können mit einem Schraubenzieher, selbst auf der Rennstrecke, einfach angepasst werden. Die neuen ARRO SM Medium Reifen unterstützten die Arbeit ohne Problem. Die Kupplung ist weich und lässt die Motor-Bremse fließend und dosierend wirken. Die Frontbremse, die Gabel und die Motor-Bremse zusammen mit dem Rahmen lässt das Motorrad im letzten Atemzug stark stoppen um das Hinterrad auf dem purem Supermotard-Style gleiten, und dich vergessen zu lassen, dass das Motorrad eine sehr ordentliche Hinterbremse hat. Der vier Takter Motor mit 150 cc (mit 190 cc!! in SP3 Model) hat einem ohrenbetäubenden Klang und es schiebt von unten so stark, das nach dem verlassen mancher Kurven das Hinterrad etwas ausgleitet!. Der Rahmen, steif und stabil gibt diesem kleinen, leichten Modell, einem das Gefühl von großer Sicherheit in den Kurven, selbst bei hoher Geschwindigkeit, und lässt sich trotzdem stark bremsen wenn das Motorrad in Schräglage ist.

Brutale Sensationen:

Sip6

Adrenalin schiesst! Das Motorrad erlaubt dir fast alles zu machen, das Gefühl dass man bei jede Kurve ein paar Cm später bremsen darf und ein paar Cm vorher Gas geben kann, ist immer da. Aufgrund des kurzen Abstands zwischen den Achsen passiert alles in Sekundenbruchteilen, so muss man ständig hoch konzentriert bleiben um ein schnelles fahren zu ermöglichen und das Limit der Maschine zu finden. Aufgrund der Rennstrecke (für gewöhnlich Kartbahn´s) und die schnelle Reaktion der Machine hat man keine Pause, die Kombination ist so anspruchsvoll dass lässt dich abschalten mit allem was nicht mit steuern zu tun hat, und das ist auf jeden fall ein sehr schönes Gefühl.

Schlussfolgerung:

SIP4

Eine sehr ausgewogene Maschine von hoher Qualität zu einem einzigartigen Preis. Der Spaß geht dabei nicht verloren! Ob man mit Freunden einen coolen „Trackday“ haben will, als professioneller Fahrer deine Technik und Reflexe verbessern möchtest, die Limits deiner Maschine austesten, einstieg in der Motorsport Welt oder einfach dein Fahrstil verbessern um größere Maschinen mehr Sicherheit beim fahren zu leisten, ist diese Maschine genau richtig.

Während den zwei Test-Tagen wurden verschiedene Serien gefahren (manche 45 Minuten ohne Stopp´s) und insgesamt über neun Stunden gefahren. Das Motorrad blieb in einem perfektem Zustand.

Es ist definitiv eine kluge Entscheidung sich dieses Motorrad zu holen.

Das Video:

 

SONY DSC

0